Stark im Konflikt

Am Dienstag, den 4.12.2018, kamen Trainer zu uns ins Robert-Schuman-BK, um uns Schüler auf Konfliktsituationen vorzubereiten.

Zu uns in die Klasse kam Olaf Herzog, der mit uns zunächst einen Stuhlkreis bildete. Wir sprachen über eigene Erlebnisse und fingen dann mit einer Aufwärmübung an. Bei dieser stellten wir uns alle hin und machten ihm alles nach, so übten wir eine Körperhaltung, die weder einschüchternd noch ängstlich wirkt. Danach haben wir mit einem Partner geübt, wie man mit dieser Haltung und einem Blickkontakt „Nein“ sagt und wie das wirkt.

Als zweite Übung hat uns Olaf anhand eines Schülerbeispiels gezeigt, wie wir reagieren sollen, wenn uns jemand provozieren will (einfach weitergehen /aber nicht rennen!). Später stellte er vier Stühle in die Mitte des Kreises, diese sollten einen Bus darstellen.

Auch hier zeigte er uns in einem Rollenspiel, wie man einer Belästigung im Bus aus dem Weg gehen kann oder Hilfe bekommt, wenn die Situation eintritt (an den Gang setzen und Personen direkt ansprechen oder laut rufen!).

Nach einer kurzen Pause ging es dann weiter mit einer bewegenden Geschichte eines Jungen, die uns zur letzten Übung führte. Bei dieser stellten sich zwei Personen aus dem Kreis gegenüber und sagten eine persönliche Beleidigung zu der anderen. Es stellte sich heraus, dass oft Erklärungsbedarf für einige Beleidigungen besteht (z.B. bedeutet Kanacke „Mensch“) und wie wir richtig reagieren (Boah, du hast voll die große Nase = Ja hab ich, gut gesehen). Zum Schluss hat er sich bei uns bedankt und sich verabschiedet.

Wir persönlich fanden das Konflikttraining sehr hilfreich und auch unterhaltsam, so haben wir viel dazu gelernt und können uns bestimmt in der einen oder anderen Situation besser weiterhelfen.

Eure 18H30

Stark im Konflikt