Unser Besuch aus den Niederlanden am 11. April 2018

Endlich war es so weit: Am Mittwoch, dem 11.04.2018, erwarteten wir, der Niederländisch-Kurs der Fremdsprachenassistentenklassen 16H30/17H20 von Frau Ott, die Schülerinnen unserer Partnerschule ROC A12 aus Ede.

Um den Niederländerinnen, die eine schulische Ausbildung zur Sekretärin absolvieren, einen herzlichen Empfang zu bereiten, waren wir bereits früh morgens verabredet und bereiteten gemeinsam Brötchen, Kekse und Getränke für ihre Ankunft vor. Mit leichter Verspätung trafen die Niederländerinnen schließlich nach 10 Uhr ein, sodass unser Schulleiter Herr Haep die Gäste begrüßte und wir in unser Programm einsteigen konnten.

Wir begannen mit einem „Speed Dating“, welches das Kennenlernen beförderte und schnell für eine ausgelassene Stimmung sorgte. Schnell kristallisierte sich heraus, dass wir ähnliche Hobbys, Träume und Ziele haben. Nun ging es daran, das zuvor in Erfahrung Gebrachte mittels eines lustigen Spiels anzuwenden und sogar noch neue Dinge übereinander zu lernen. Also spielten wir eine Runde Bingo, aber nicht langweilig mit Zahlen, sondern durch Fragen wie: „Hast du Europa schon mal verlassen?“ oder „Was ist dein Lieblingsfach in der Schule?“ Rasch fanden sich auch hierbei Gemeinsamkeiten.

Im Anschluss wandten wir uns unserem Projekt „Deutschland und die Niederlande – ein Kulturvergleich“ zu, mit dem die Niederländerinnen und wir Deutschen uns bereits im Vorfeld getrennt voneinander befasst hatten. Nun wurden wir in binationale Gruppen eingeteilt und es galt herauszufinden, ob unsere Informationen über das jeweilige Nachbarland korrekt waren. So fand zu den Themen „Wohnen“, „Musik“, „Film“, „Essen & Trinken“ und „Feste & Feiertage“ schnell ein lebhafter Austausch über kulturelle Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede statt. Wusstet ihr zum Beispiel, dass in den Niederlanden die Filme in der Originalsprache bleiben und lediglich Untertitel auf Niederländisch hinzugefügt werden?

Nach diesem spannenden, aber auch straffen Programm stärkten wir uns mit den vorbereiteten Brötchen, ehe als krönender Abschluss das Bowling bei „Joe's Superbowling“ erfolgte. In unseren Gruppen entfachte sofort ein spannender Kampf um den Titel der besten deutschen sowie der besten niederländischen Spielerin. Gegen 16 Uhr traten unsere Niederländerinnen dann auch schon den Heimweg nach Ede an.

Als Tagesfazit könnte man sagen, dass die Niederlande und Deutschland viele Gemeinsamkeiten besitzen, aber auch kleine, feine Unterschiede, die den Tag ziemlich spannend gemacht haben.

Lisa Papke (17H20)


Donnerstag, 20.12.2018 - 10.00 Uhr, Weihnachtsgottesdienst in St. Ignatius

Freitag, 21.12.2018 - Beginn Weihnachtsferien

Samstag, 22.12.2018 - Unterrichtsfrei WFS