„And the winner is…“ Kaufmännische Assistentinnen, Schwerpunkt Fremdsprachen küren die Sieger/innen des Englisch-Vorlesewettbewerbs Essener Europaschulen

Werden grundlegende Informationen zu dem gewählten Textauszug gegeben? Wecken diese das Interesse des Publikums? Wie sehr überzeugt die Lesetechnik? Wird sicher und deutlich vorgetragen, mit gut verständlicher Stimme, angemessenem Tempo und sinnvoller Betonung? Wird die Atmosphäre des Textes auf die Zuhörerinnen und Zuhörer übertragen? Wurde eine passende Passage gewählt, deren Anfang und Ende das Publikum verstehen kann? Und wie schlägt sich der Kandidat/die Kandidatin beim Fremdtext? Kann man dafür volle fünf Punkte vergeben oder vielleicht doch nur vier?

Diese und ähnliche Fragen stellten sich die angehenden Kaufmännischen Assistentinnen, Schwerpunkt Fremdsprachen Sarah Gellings, Jana Ossenbrink und Sandrine Schaper aus der Abschlussklasse 19H30 am 6. April 2022 in der Aula des Burggymnasiums. Denn dort fand der diesjährige Englisch-Vorlesewettbewerb für die Jahrgangsstufe 7 der Essener Europaschulen statt, auf dem sich die drei Schülerinnen des Robert-Schuman-Berufskollegs in Begleitung von ihrer Englischlehrerin Frau Winterstein und der Europakoordinatorin Frau Ahaus als Jurorinnen einbrachten. Nach einer guten Stunde voller Konzentration auf die Wettbewerbsbeiträge zogen sie sich zur Beratung zurück, diskutierten sich die Köpfe heiß, erstellten die Sieges- und Teilnehmerurkunden und nahmen auf der großen Bühne die Siegerehrung vor: „Thank you for participating!“, hieß es dann oder idealerweise: „The winner is… – congratulations!“

„Das hat Spaß gemacht!“, kommentierte Sarah Gellings den Wettbewerb im Anschluss und Jana Ossenbrink und Sandrine Schaper stimmten ihr spontan zu.

Abschluss

Abschluss

Abschluss

Wir danken Ihnen für Ihr Engagement, Sarah, Sandrine und Jana!

Kirsten Ahaus (Europakoordinatorin)