Ausbildungsoffensive

Darüber hinaus gelang es uns, die „Ausbildungsoffensive“ zu uns an die Schule zu „locken“. Die Ausbildungsoffensive Essen ist eine Initiative von verschiedenen Unternehmen aus Essen, der Agentur für Arbeit Essen und des Essener Unternehmensverbandes.

Mit einer „Roadshow“ besucht die Ausbildungsoffensive weiterführende Schulen, um die Ausbildungsberufe der beteiligten Unternehmen vor Ort zu präsentieren.

Ausbildungsoffensive

Das Besondere daran: Diese Aufgaben übernehmen nicht die Ausbilder oder Personalchefs, sondern aktive Auszubildende der jeweiligen Unternehmen. Auch diese Veranstaltung wurde im Rahmen des Bürowirtschaftsunterrichts vorbereitet. Gemeinsam wurden zahlreiche Fragen rund um das Thema „Ausbildung“ gesammelt: Wie bewirbt man sich? Wie viele Bewerbungen sollte man schreiben? Wie muss man sich ein Vorstellungsgespräch vorstellen? etc.

Ausbildungsoffensive

Ausbildungsoffensive

Im Verlauf der unterhaltsamen Podiumsdiskussion unter Anleitung des stadtbekannten Reporters von Radio Essen wurden alle Fragen zur vollen Zufriedenheit der Schüler/innen beantwortet. Insbesondere die Biografien der befragten Azubis wie auch die des Radioreporters selbst waren sehr aufschlussreich, da sie nur selten geradlinig verlaufen waren. Hoffen wir, dass auch unsere Schüler/innen erkannt haben, dass es oft die vermeintlichen „Umwege“ sind, die ein Leben bereichern. Somit braucht niemand Angst zu haben, jetzt nach der Schule den „falschen“ Weg einzuschlagen, da es keinen „falschen“ Weg gibt. Im Gegenteil: Der Weg ist das Ziel und wer mit offenen Augen durchs Leben geht, wird am Wegesrand viele interessante Dinge entdecken und Begegnungen haben, die ihn am Ende dann als Persönlichkeit ausmachen.

Anschließend fand noch eine „Mini-Börse“ statt, auf der die Schüler/innen persönliche Gespräche mit Azubis und Ausbildern führen und erste berufliche Kontakte knüpfen konnten. Hier war auch die Berufsberatung der Jugendberufsagentur Essen vertreten.

Ausbildungsoffensive

Ausbildungsoffensive

Wenngleich 60 % der Befragten der Meinung war, dass sie den Besuch der Vocatium-Messe interessanter fanden, waren alle Teilnehmer der Befragung einhellig der Meinung, dass künftig beide Veranstaltungen ein integraler Bestand-teil unserer Berufsorientierung bleiben sollten:

„Ich fand die Veranstaltung gut da mal „die Neuen“ im Unternehmen etwas erzählt haben und nicht die, die z.B. schon 5-8 Jahre dabei sind.“ „Die Veranstaltung ist meiner Meinung nach gut gelungen“ und „[…] bereitet mich gut auf die Bewerbungsphase vor“.

Durch diese positive Rückmeldung bestärkt, werden wir, die Mitglieder des Arbeitskreises Berufsorientierung auch im nächsten Schuljahr alles daransetzen, um unseren Schüler/innen ein möglichst breites Spektrum an Veranstaltung zur beruflichen Orientierung zu bieten.

Uta Dreßen-Weibel
Lisa Weitauer
Horst Pinders


Dienstag, 24.05.2022 - Informationsveranstaltung WFS (18.30 Uhr)

Donnerstag, 26.05.2022 - Christi Himmelfahrt

Freitag, 27.05.2022 - Beweglicher Ferientag