Assistent Fremdsprachen - Pascal Banz

Ausbildung zum kaufmännischen Assistenten Fremdsprachen am Robert-Schuman-Berufskolleg

Im August 2004 habe ich den 3-jährigen Bildungsgang ‚Kaufmännischer Assistent Fremdsprachen‘ am RSB erfolgreich abgeschlossen. Neben den wirtschaftlichen Schwerpunkten wählte ich Englisch und Französisch als Fremdsprachen und absolvierte auch ein 4-wöchiges Praktikum in York, England.

Nach intensiven Überlegungen entschied ich mich im Anschluss für eine duale Ausbildung zum Industriekaufmann bei der Firma GNS in Essen in Kombination mit dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule für Ökonomie und Management (FOM) Essen. Hier profitierte ich von den Kenntnissen der BWL, VWL sowie der Fremdsprachen, die ich während meiner Zeit am RSB erworben hatte. In  vielen Themengebieten verfügte ich daher schon über vertiefte Grundkenntnisse, so dass ich einfacher wirtschaftliche Zusammenhänge erkennen konnte.

 

Im Anschluss an meine Ausbildung war ich 2 Jahre als Projektcontroller bei meiner Ausbildungsfirma angestellt und musste nach Abschluss meines dualen Studiums den Zivildienst antreten. Dies war für mich zugleich der Anstoß, etwas Neues auszuprobieren und andere Länder und Kulturen zu entdecken. Ich entschied mich für Sydney, Australien und war fest entschlossen, Auslandserfahrungen zu sammeln, hatte ich doch positive Erfahrungen während meines Auslandspraktikums in York sammeln können. Letztendlich entschied ich mich für ein Praktikum in der Logistikabteilung bei Hamburg Süd in Sydney.

 Zu erwähnen ist, dass ich bei meinem Vorstellungsgespräch auch auf mein Praktikum in England angesprochen wurde, was sicherlich positiv dazu beigetragen hat, dass ich das Angebot für das Praktikum bekommen habe. Seit dem 1. März 2011 bin ich als ‚Trainee Accounting, Finance und Controlling‘ bei der ThyssenKrupp Elevator AG in Essen angestellt und absolviere ein internationales Traineeprogramm, welches unter anderem zwei Auslandsstationen beinhaltet. Da die Businesssprache Englisch ist, profitiere ich nach wie vor von meinen erworbenen Englischkenntnissen, insbesondere von dem Fachvokabular sowie dem Wirtschaftsenglisch, was den tagtäglichen Umgang mit Kollegen auf der ganzen Welt doch sehr erleichtert.

Für mich war die Entscheidung für den 3-jährigen Bildungsgang ‚Kaufmännischer Assistent Fremdsprachen‘ die Richtige, konnte und kann ich doch immer noch von den gesammelten Erfahrungen und Wissen profitieren. Die Ausbildung ist ein guter Start ins Berufsleben und gibt wichtige Denkanstöße für den weiteren Verlauf der beruflichen Karriere.

Pascal Banz