The stage is yours - Projektpräsentationen in der Fachschule für Wirtschaft 2018

Vorhang auf und Bühne frei - für 16 Studierende der Betriebswirtschaftslehre ging es zum Abschluss der Projektzeit darum, ihre Problemstellungen zu präsentieren und dem anwesenden Fachpublikum ihre Lösungswege zu verkaufen. Über allen gezeigten Themen schwebte das große Zukunfts- und Gegenwartsthema Digitalisierung.

Ob bei der Erfassung der Arbeitszeit auf Baustellen, dem Recruiting von Fachkräften im Pflegebereich, der Auftragsstabilisierung eines Malerbetriebs oder der Kostenoptimierung beim Materialeinkauf im Tiefbau - auf allen Feldern wurden digitale Möglichkeiten geprüft, realisiert oder auch verworfen. Die Studierenden zeigten sich beim abschließenden Sektempfang in den heiligen Hallen des Lehrerzimmers relaxed und glücklich, dass die intensive Zeit der Projektarbeit nun mit einem wahren Bang ihr Ende gefunden hat. Die Präsentations-Coaches des RSBK waren mit den gezeigten Leistungen ihrer Coachees sehr zufrieden, sodass die Vorfreude auf Teil II der Präsentationen mit den Lerngruppen WRW und WAU am Samstag 10.03. in die Höhe schnellte.

Auf die abschließenden Ergebnisse müssen die Studierenden noch bis zur Durchsicht und Bewertung der Projektarbeiten bis Ende April warten. Für den Präsentationstag heute gibt es aber auf jeden Fall schonmal 5 von 5 Power-Point-Punkten.

Auch im zweiten Teil der Projektpräsentationen der Wirtschaftsfachschule Essen bekamen die Beurteiler und Zuschauer einige interessante Projektthemen mithilfe raffinierten Präsentationsideen dargeboten.

In der ersten Präsentation planten die Studierenden die Renovierung einer bisher wenig einladenden Duschmöglichkeit für Mitarbeiter und konnten zum Projektende bereits den Baubeginn der geplanten Maßnahmen dokumentieren. Mit der Auswahl eines neuen Backofens und der Möglichkeiten der Finanzierung sorgte die zweite Projektgruppe dafür, dass wir auch in Zukunft mit leckeren Brötchen durch eine Bäckerei versorgt werden.

Dem wegfallenden Rohstoff Strahlmittel aus dem Kohleabbau begegnete eine Studierenden-Gruppe mit einem Logistikkonzept für das sagenumwobene Substitutionsgut "Feuererde" auf der Insel "Pandora". Zweimal war die Optimierung eines Lagers Thema. Im ersten Fall sollten wegfallende Lagerkapazitäten aus Standortzusammenlegungen kostengünstig und lagerlogistisch optimal aufgefangen werden. Im zweiten Fall sollten die bisher chaotisch und den sensiblen elektronisch Produkten wenig angemessenen Lagermöglichkeiten möglichst rasch und kostengünstig verbessert werden. Zwei weitere Male war die Digitalisierung Thema der Projektarbeiten. Um die Zukunft der Telekommunikation mithilfe einer optimalen Kombination der Möglichkeiten Festnetz, Smartphone und Voice over IP machte sich die erste Projektgruppe in diesem Themenfeld verdient.

Nach einer sehr anschaulichen Einführung in den Funktionsmechanismus von Sicherheitsschlössern präsentierte eine andere Gruppe Studierender eine selbstprogrammierte, komplexe jedoch einfach zu bedienende Sofware-Lösung zur Beschaffung von Vorprodukten im Rahmen einer Produkt- und Produktionsumstellung. Beim obligatorischen Glas Sekt oder Orangensaft wurde das Ende der Projektzeit noch mit einem Umtrunk bei geselligen Gesprächen von Studierenden, Projektbetreuern und Dozenten gebührend gewürdigt. Nach der anstrengenden Projektzeit gilt es nun für alle Beteiligten kurz zu verschnaufen, um dann für den normalen Studien-Modus wieder Fahrt aufzunehmen.

Dr. Tobias Stadtmann

The stage is yours - Projektpräsentationen in der Fachschule für Wirtschaft

The stage is yours - Projektpräsentationen in der Fachschule für Wirtschaft


Montag, 16.07.2018 - Meldung zur Nachversetzung Unterstufe und Mittelstufe

Montag, 16.07.2018 - Beginn Sommerferien

Freitag, 24.08.2018 - Ende Praktikum Kaufmännische Fremdsprachenassistenten