Fit für Europa: Schülerinnen und Schüler Essener Europaschulen werden für ihr außergewöhnliches Engagement prämiert

„Und, sind die Engländer tatsächlich so kühl und distanziert, wie man es oft hört?“ Mit dieser Frage wandte sich Herr Prinz, Vorsitzender des Vereins Essener Europaschulen, auf der diesjährigen Zertifizierungsveranstaltung an Lea Sophie Müller (16IB8) und Marcel Zientarski (16H20), die aufgrund ihrer Auslandserfahrungen im Sommer 2017 entschieden widersprachen.

Die beiden wurden, ebenso wie David Merzougui (16HM2) und 27 weitere Schülerinnen und Schüler der neun anderen Essener Europaschulen, am Mittwoch, dem 25. April 2018, um 16.00 Uhr in der Aula des Grashofgymnasiums für ihr besonderes Engagement für Europa ausgezeichnet. Lea Sophie Müller, gelernte Kaufmännische Assistentin, Schwerpunkt Fremdsprachen und angehende Industriekauffrau EU, die ihre Ausbildung bei der Uniper SE absolviert, hatte es nach York verschlagen. Dort hatte sie im vergangenen Herbst drei Monate lang Auslandserfahrungen gesammelt. Vier Tage in der Woche war sie als Praktikantin in einem englischen Betrieb tätig gewesen und samstags hatte sie einen Englischkurs besucht, den sie mit dem BEC-Zertifikat erfolgreich abschloss.

Schülerinnen und Schüler Essener Europaschulen werden für ihr außergewöhnliches Engagement prämiert

Auch Marcel Zientarski, angehender Kaufmännischer Assistent für Fremdsprachen, hatte im Juli 2017 ausgezeichnet zum Gelingen der von Erasmus+ geförderten Praktika in York, England beigetragen, indem er sich nicht nur in seinem Betrieb, dem Nisa Supermarket am Market Square des Heslington West Campus an der Universität York, sehr bewährt hatte, sondern auch die anderen Praktikanten und Praktikantinnen unserer Schule vor Ort unterstützt hatte. Zudem hatte sich Marcel in einem besonderen Maße beim Planspiel „Simulation des Europäischen Parlaments“ eingesetzt, das der Verein Essener Europaschulen gemeinsam mit den Jungen Europäischen Föderalisten im Februar 2018 im Essener Rathaus veranstaltet hatte.

Schülerinnen und Schüler Essener Europaschulen werden für ihr außergewöhnliches Engagement prämiert

David Merzougui wiederum, Schüler der Höheren Handelsschule, hatte uns zwei Jahre in unserem Erasmus+-Projekt „Nachhaltigkeit bestimmt unser Leben“ unterstützt. Dabei hatte er sich durch seine engagierte Mitarbeit bei der Vorbereitung der Hausaufgaben und bei den transnationalen Lehr-/Lernaktivitäten (04/2017 in Rumänien, 10/2017 in Essen, 04/2018 in Wien) ausgezeichnet. Darüber hinaus war David an dem Projektpräsentationstag der Essener Europaschulen anlässlich der „Grünen Hauptstadt Essen 2017“ maßgeblich beteiligt gewesen.

Schülerinnen und Schüler Essener Europaschulen werden für ihr außergewöhnliches Engagement prämiert

Schülerinnen und Schüler Essener Europaschulen werden für ihr außergewöhnliches Engagement prämiert

Im feierlichen Rahmen diverser Grußworte, u. a. von Frau Ahokas von der Europäischen Kommission in Bonn, sowie musikalischer und tänzerischer Darbietungen nahmen die nominierten Schülerinnen und Schüler am besagten Mittwoch im April 2018 ihre Urkunden vom Ministerium und Büchergutscheine entgegen.

Wir gratulieren!
Kirsten Ott, Europakoordinatorin


Samstag, 27.10.2018 - Ende Herbstferien

Montag, 29.10.2018 - Beginn Zeitabschnitt II

Mittwoch, 07.11.2018 - Padägogischer Tag zur Unterrichtsentwicklung