Wirtschaftsfachschule

wirtschaftsfachschule
wirtschaftsfachschule
wirtschaftsfachschule

Voraussetzungen

Sie haben eine kaufmännische Ausbildung abgeschlossen und möchten sich für die Übernahme von Verantwortung und Führungsaufgaben im mittleren oder gehobenen Management qualifizieren?

Sie überlegen zu studieren, aber Sie möchten Ihre Arbeit nicht für ein Studium unterbrechen und auch keine Studiengebühren zahlen?

Sie absolvieren eine Ausbildung und möchten sich gleichzeitig weiterqualifizieren?

Dann überprüfen Sie hier die formalen Aufnahmevoraussetzungen

Sie haben

  • (mindestens) Fachoberschulreife und
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Wirtschaft und Verwaltung, für die ausbildungsbegleitende Form den Nachweis eines bestehenden Ausbildungsverhältnisses (Die kaufmännische Berufsausbildung kann durch eine Berufstätigkeit von mindestens fünf Jahren im Bereich Wirtschaft und Verwaltung ersetzt werden. Der Besuch einer Berufsfachschule wird angerechnet.) und
  • eine einschlägige Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr, die während der Fachschulausbildung absolviert werden kann.

Allgemeines

Seit rund 30 Jahren bieten wir erfolgreich das Weiterbildungs- und Qualifizierungsangebot für Mitarbeiter aus dem kaufmännischen Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung an.

Unsere Studiengänge beginnen stets nach den Sommerferien und dauern drei Jahre.

Studiengebühren fallen nicht an, Sie haben lediglich die Kosten für Verbrauchsmaterial und Lehrbücher zu tragen.

Hier finden Sie unsere Unterrichtszeiten in der Wirtschaftsfachschule, beachten Sie, dass der Präsenzunterricht während der Schulferien entfällt.

  • dienstags und donnerstags von 18:00 Uhr bis 21:15 Uhr
  • samstags von 7:30 Uhr bis 12:15 Uhr

Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere verschiedenen Schwerpunkte.

Sie können wählen zwischen:

Berufsbegleitende Weiterbildung „Rechnungswesen“

Berufsbegleitende Weiterbildung zur/zum Staatlich geprüften Betriebswirt/in mit dem Schwerpunkt „Rechnungswesen“

In einer sich schnell wandelnden Unternehmenswelt ist Weiterbildung für Sie und Ihren Arbeitgeber heute wichtiger denn je. Erfahrungsberichte unserer Studierenden belegen, dass Arbeitgeber es Ihnen hoch anrechnen, wenn Sie sich berufsbegleitend weiterbilden. Viele unserer Absolventen berichten von verantwortungsvolleren Aufgaben, verbesserter Position bei Gehaltsverhandlungen oder einem erfolgreichen, verkürzten Bachelorstudium im Anschluss an die Weiterbildung.

Wir unterstützen Sie bei Ihrem „lebenslangen Lernen“ durch einen handlungsorientierten Unterricht in kleinen Lerngruppen. Unser Ziel ist es, Ihre Selbständigkeit beim Lösen betriebswirtschaftlicher Problemstellungen zu fördern und zu schulen. Informieren Sie sich jetzt über die inhaltliche Ausgestaltung des Schwerpunktes Rechnungswesen.

Unterrichtsfächer im Verlaufe der dreijährigen Studiendauer:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen (Schwerpunktfach)
  • Volkswirtschaftslehre
  • Personalwesen (einschl. Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung)
  • Recht
  • Wirtschaftsinformatik
  • Kommunikation
  • Wirtschaftsmathematik
  • Steuerlehre
  • Englisch
  • Projektarbeit

Im Fach Betriebswirtschaftslehre setzen wir auf Ihren vielfältigen Erfahrungsschatz in verschiedenen Dienstleistungs- und Industrieunternehmen, denn das Fach wird praxisnah und mit Hilfe von Fallbeispielen unterrichtet. Im 1. Jahr werden die Inhalte aus dem Bereich Absatz und Marketing behandelt, daran schließt sich im 2. Jahr der Bereich Beschaffung und Bevorratung an. Im 3. Jahr werden parallel Entscheidungssituationen der Bereiche Investition und Finanzierung sowie der Produktionswirtschaft bearbeitet.

Im Unterrichtsfach Rechnungswesen beschäftigen Sie sich am Beispiel von Industrieunternehmen mit den Schwerpunkten Buchführung, Erstellen und Analysieren von Jahresabschlüssen sowie mit der Kosten- und Leistungsrechnung. Im Rahmen der doppelten Buchführung nehmen Sie Buchungen im Beschaffungs-, Absatz- und Personalbereich vor und führen die notwendigen Buchungen zum Jahresabschluss aus. Im Anschluss daran analysieren Sie mithilfe von Struktur- und Bewegungsbilanzen die Bestandteile des Jahresabschlusses. Im Rahmen der Kosten- und Leistungsrechnung erweitern Sie Ihre Kenntnisse um traditionelle Kostenrechnungssysteme wie die Voll- und Teilkostenrechnung als auch um Bereiche aus dem Kostenmanagement.

Das Fach Recht versetzt Sie in die Lage, rechtliche Bezüge betrieblicher Vorgänge zu erkennen und Problemlösungen sachgerecht und fachsprachlich angemessen vorzuschlagen. Inhalt des Studienganges ist der Erwerb fundierter rechtlicher Grundkenntnisse und darauf aufbauend die Fähigkeit, spezielle unternehmensrechtliche Problemstellungen aus dem Wirtschafts- und Arbeitsrecht zu lösen. Unterrichtsinhalte aus dem Bürgerlichen Recht und dem Handels- und Gesellschaftsrecht sind die Vertragsgestaltung, Vertragsstörungen und Haftung. Aus dem Bereich des Individual-Arbeitsrechts beschäftigen Sie sich mit Fragen der Wirksamkeit und Beendigung von Arbeitsverträgen. Insbesondere durch den Umgang mit Gesetzestexten erweitern Sie Ihre Methodenkompetenz, um sich in neue Rechtsgebiete sicher und schnell einarbeiten zu können.

Im Unterrichtsfach Volkswirtschaftslehre / Politik beschäftigen Sie sich mit der Betrachtung wirtschaftlicher Grundtatbestände aus der „Vogelperspektive“. Volkswirtschaftliche Probleme, wie die Preisbildung auf Märkten, werden theoretisch erörtert und mit praktischen Beispielen verifiziert. Ein weiterer Aspekt Ihrer volkswirtschaftlichen Ausbildung ist beispielsweise die kritische Würdigung wirtschaftspolitischer Handlungsalternativen zur Stabilisierung der gesamtwirtschaftlichen Lage in Zeiten der Globalisierung.

Im Fach Personalwesen erwartet Sie unter anderem der Themenkreis Berufsausbildung. Zusammen mit den pädagogischen Grundlagen zur Unterweisung von Jugendlichen am Arbeitsplatz erarbeiten Sie sich die Grundlagen dafür, die Ausbildereignungsprüfung vor der IHK ablegen zu können. Zudem sammeln Sie erste praktische Erfahrungen durch die Planung und Durchführung eines Bewerbungstrainings. Weiterhin erwarten Sie die klassischen Themenbereiche des Personalwesens, wie Personalplanung, Personaleinsatz, Entlohnungsformen, Personalentwicklungskonzepte, Personalbeurteilung und Personalfreisetzung.

Sie setzen sich im Fach Steuerlehre schwerpunktmäßig mit Hilfe von praxisnahen Fällen mit der Einkommensteuer auseinander, welche sowohl für Einzel- und Personengesellschaften als auch für Arbeitnehmer und Kapitalanleger von besonderer Bedeutung ist. Dabei wird selbstverständlich immer mit dem aktuellen Rechtsstand gearbeitet.

In unserer heutigen Informationsgesellschaft ist ein Leben ohne Computer, Netzwerke oder Internet (fast) undenkbar. Das Fach Wirtschaftsinformatik / Organisationslehre vermittelt Ihnen hier die notwendige Fach- und Handlungskompetenz in den Bereichen Betriebssystem (Hardware, Daten, Sicherheitsaspekte), Standardsoftware (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationssoftware, Multimediawerkzeuge, Intranet und Internet), Datenbank (Geschäftsprozessanalyse und Datenauswertung) sowie Projektmanagement (Prozess- und Projektstrukturierung, Terminpläne, Dokumentation). Das Fach wird wöchentlich 2-stündig unterrichtet und nach 2 Semestern abgeschlossen. Eine Fortführung und Intensivierung für die anzufertigende Projektarbeit findet im Fach Deutsch/Kommunikation statt.

Im Unterrichtsfach Deutsch / Kommunikation setzen Sie sich mit der berufsbezogenen Verständigung auseinander, selbstverständlich auch in projektorientierten Arbeitsabläufen. Sie verbessern Ihre kommunikativen Kompetenzen und berücksichtigen dabei die Erfordernisse einer effektiven Gesprächsorganisation. Sie üben nicht nur aktives Zuhören, sondern entwickeln Lesetechniken, um vor allem fachsprachliche Informationen zielorientiert analysieren zu können. Eine wichtige Voraussetzung für die Vorbereitung von Präsentationen.

Das Fach Wirtschaftsmathematik / Statistik liefert Ihnen die notwendigen Voraussetzungen für die Lösung ökonomischer Problemstellungen. Neben den Grundlagen der Analysis (Kosten-Erlös-Gewinn-Analyse), der Linearen Algebra (innerbetriebliche Verflechtungen, Optimierung von Produktionsprozessen), der Finanzmathematik (Zinseszins- und Rentenrechnung, Kapitalaufbau und Kapitalabbau) werden Ihnen die Grundlagen der deskriptiven Statistik (Auswertung und Interpretation von Daten) vermittelt.

In our English lessons in the Wirtschaftsfachschule we will deal with various realistic business communication situations for the office, meetings, on the telephone, for general and specific business dialogues, small talk and social situations. You will also acquire basic skills in commercial correspondence, your grammar will be reactivated and you will gain more confidence and fluency in the language. To achieve this we speak mainly English in our lessons to enable you to understand native and non-native speakers from a wide range of English-speaking countries.

Im Rahmen der Projektarbeit wird von Ihnen selbstständig ein realitäts- und produktbezogenes Projektthema erarbeitet, dokumentiert und präsentiert. Dabei wird die entsprechende betriebswirtschaftliche Problemstellung im Idealfall von einem tatsächlich existierenden Unternehmen vorgegeben.

Ausbildungsbegleitende Weiterbildung „Rechnungswesen“

Ausbildungsbegleitende Weiterbildung zur/zum Staatlich geprüften Betriebswirt/in mit dem Schwerpunkt „Rechnungswesen“ für Auszubildende aus dem Bereich Industriekauffrau/Industriekaufmann

Das Berufsbild der Industriekauffrau bzw. des Industriekaufmanns hat sich im Laufe der Zeit stark gewandelt und immer öfter wird diese Ausbildung von Ihnen als Sprungbrett genutzt, um später ins mittlere Management einsteigen zu können. Ausbildungsbegleitend haben Sie als Abiturienten mit einem verkürzten Ausbildungsvertrag die Chance, eine fundierte berufliche Erstausbildung in der Industrie mit einer Qualifizierung zu verbinden. Sie als Unternehmen haben den Vorteil, gute Auszubildende personell zu entwickeln und langfristig an das Unternehmen zu binden.

Ein großer Vorteil der Kombination aus Ausbildung und Weiterbildung besteht darin, dass Sie mit der Weiterbildung erst im zweiten Ausbildungsjahr beginnen. So können Sie sich zunächst voll auf den Einstieg in die berufliche Praxis einerseits und die neuen Anforderungen am Berufskolleg andererseits konzentrieren. Erst dann startet die Weiterbildung, welche auf die Inhalte des Berufsschulunterrichtes abgestimmt ist und die Prüfungstermine Ihrer beruflichen Erstausbildung angemessen berücksichtigt.

Unterrichtsfächer im Verlaufe der dreijährigen Studiendauer:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen (Schwerpunktfach)
  • Volkswirtschaftslehre
  • Personalwesen (einschl. Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung)
  • Recht
  • Wirtschaftsinformatik
  • Kommunikation
  • Wirtschaftsmathematik
  • Steuerlehre
  • Englisch
  • Projektarbeit

Ausgehend von Ihrem vielfältigen Erfahrungsschatz in verschiedenen Industrieunternehmen und den bereits im Berufsschulunterricht erworbenen Kompetenzen wird das Fach Betriebswirtschaftslehre praxisnah überwiegend mit Hilfe von Fallbeispielen unterrichtet. Im 1. Jahr liegt der Schwerpunkt dabei auf dem Thema Finanzierung, das Thema Investierung wird parallel im Fach Rechnungswesen unterrichtet. Da im 2. Studienjahr Ihre IHK-Abschlussprüfung liegt, werden Sie hier die Studieninhalte bearbeiten und vertiefen, die auch Bestandteil der Kammerprüfung sind, wie beispielsweise Produktion. Abschließend erweitern Sie Ihre Fachkompetenz um Inhalte aus den Bereichen Absatz, Marketing und Beschaffung, Bevorratung.

Im Unterrichtsfach Rechnungswesen beschäftigen Sie sich am Beispiel von Industrieunternehmen im ersten Jahr mit Investitionsentscheidungen, anschließend mit den Schwerpunkten Buchführung, Erstellen und Analysieren von Jahresabschlüssen sowie mit der Kosten- und Leistungsrechnung. Im Rahmen der doppelten Buchführung nehmen Sie Buchungen im Beschaffungs-, Absatz- und Personalbereich vor und führen die notwendigen Buchungen zum Jahresabschluss aus. Im Anschluss daran analysieren Sie mithilfe von Struktur- und Bewegungsbilanzen die Bestandteile des Jahresabschlusses. Im Rahmen der Kosten- und Leistungsrechnung erweitern Sie Ihre Kenntnisse um traditionelle Kostenrechnungssysteme wie die Voll- und Teilkostenrechnung als auch um Bereiche aus dem Kostenmanagement.

Das Fach Recht versetzt Sie in die Lage, rechtliche Bezüge betrieblicher Vorgänge zu erkennen und Problemlösungen sachgerecht und fachsprachlich angemessen vorzuschlagen. Inhalt des Studienganges ist der Erwerb fundierter rechtlicher Grundkenntnisse und darauf aufbauend die Fähigkeit, spezielle unternehmensrechtliche Problemstellungen aus dem Wirtschafts- und Arbeitsrecht zu lösen. Unterrichtsinhalte sind aus dem Bürgerlichen Recht und dem Handels- und Gesellschaftsrecht die Vertragsgestaltung, Vertragsstörungen und Haftung. Aus dem Bereich des Individual-Arbeitsrechts beschäftigen Sie sich mit Fragen der Wirksamkeit und Beendigung von Arbeitsverträgen. Insbesondere durch den Umgang mit Gesetzestexten erweitern Sie Ihre Methodenkompetenz, um sich in neue Rechtsgebiete sicher und schnell einarbeiten zu können.

Im Unterrichtsfach Volkswirtschaftslehre / Politik beschäftigen Sie sich mit der Betrachtung wirtschaftlicher Grundtatbestände aus der „Vogelperspektive“. Volkswirtschaftliche Probleme, wie die Preisbildung auf Märkten, werden theoretisch erörtert und mit praktischen Beispielen verifiziert. Ein weiterer Aspekt Ihrer volkswirtschaftlichen Ausbildung ist beispielsweise die kritische Würdigung wirtschaftspolitischer Handlungsalternativen zur Stabilisierung der gesamtwirtschaftlichen Lage in Zeiten der Globalisierung.

Im Fach Personalwesen erwartet Sie unter anderem der Themenkreis Berufsausbildung. Zusammen mit den pädagogischen Grundlagen zur Unterweisung von Jugendlichen am Arbeitsplatz erarbeiten Sie sich die Grundlagen dafür, die Ausbildereignungsprüfung vor der IHK ablegen zu können. Zudem sammeln Sie erste praktische Erfahrungen durch die Planung und Durchführung eines Bewerbungstrainings. Weiterhin erwarten Sie die klassischen Themenbereiche des Personalwesens, wie Personalplanung, Personaleinsatz, Entlohnungsformen, Personalentwicklungskonzepte, Personalbeurteilung und Personalfreisetzung.

Sie setzen sich im Fach Steuerlehre schwerpunktmäßig mit Hilfe von praxisnahen Fällen mit der Einkommensteuer auseinander, welche sowohl für Einzel- und Personengesellschaften als auch für Arbeitnehmer und Kapitalanleger von besonderer Bedeutung ist. Dabei wird selbstverständlich immer mit dem aktuellen Rechtsstand gearbeitet.

In unserer heutigen Informationsgesellschaft ist ein Leben ohne Computer, Netzwerke oder Internet (fast) undenkbar. Das Fach Wirtschaftsinformatik / Organisationslehre vermittelt Ihnen hier die notwendige Fach- und Handlungskompetenz in den Bereichen Betriebssystem (Hardware, Daten, Sicherheitsaspekte), Standardsoftware (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationssoftware, Multimediawerkzeuge, Intranet und Internet), Datenbank (Geschäftsprozessanalyse und Datenauswertung) sowie Projektmanagement (Prozess- und Projektstrukturierung, Terminpläne, Dokumentation). Das Fach wird wöchentlich 2-stündig unterrichtet und nach 2 Semestern abgeschlossen. Eine Fortführung und Intensivierung für die anzufertigende Projektarbeit findet im Fach Deutsch/Kommunikation statt.

Berufsbegleitende Weiterbildung „Personalwirtschaft“

Berufsbegleitende Weiterbildung zur/zum Staatlich geprüften Betriebswirt/in mit dem Schwerpunkt „Personalwirtschaft“

In einer sich schnell wandelnden Unternehmenswelt ist Weiterbildung für Sie und Ihren Arbeitgeber heute wichtiger denn je. Erfahrungsberichte unserer Studierenden belegen, dass Arbeitgeber es Ihnen hoch anrechnen, wenn Sie sich berufsbegleitend weiterbilden. Viele unserer Absolventen berichten von verantwortungsvolleren Aufgaben, verbesserter Position bei Gehaltsverhandlungen oder einem erfolgreichen, verkürzten Bachelorstudium im Anschluss an die Weiterbildung.

Wir unterstützen Sie bei Ihrem „lebenslangen Lernen“ durch einen handlungsorientierten Unterricht in kleinen Lerngruppen. Unser Ziel ist es, Ihre Selbständigkeit beim Lösen betriebswirtschaftlicher Problemstellungen zu fördern und zu schulen. Informieren Sie sich jetzt über die inhaltliche Ausgestaltung des Schwerpunktes Personalwirtschaft.

Unterrichtsfächer im Verlaufe der dreijährigen Studiendauer:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Personalwirtschaft (Schwerpunktfach)
  • Rechnungswesen
  • Volkswirtschaftslehre
  • Recht
  • Wirtschaftsinformatik
  • Kommunikation
  • Wirtschaftsmathematik
  • Steuerlehre
  • Englisch
  • Projektarbeit

Prüfungen und Abschlüsse

Ihre Examensprüfung wird am Ende des dritten Unterrichtsjahres durchgeführt und besteht aus einem schriftlichen Teil, der durch eine mündliche Prüfung ergänzt werden kann.

Ihr Abschluss zur/m Staatlich geprüften Betriebswirt/in ist der Bachelor-Niveaustufe 6 des Deutschen Qualitätsrahmens zugeordnet. www.dqr.de

In Kooperation mit der Europäischen Fachhochschule (EUFH) berechtigt der Abschluss Sie zum Einstieg in das weiterführende Studium zum bachelor of arts direkt in das vierte Semester und somit zum Erreichen des akademischen Grads des bachelors in dreieinhalb Semestern.

Eingeführter Lehrbücher

Je nach gewähltem Schwerpunkt arbeiten wir mit unterschiedlichen Lehrwerken. Zu Beginn Ihres Studiums informieren wir Sie über das studienbegleitende Material.

Aktivitäten im Bildungsgang

Expertenbesuche, Fachvorträge und Betriebsbesichtigungen

Ihre fachliche Ausbildung in unseren Studiengängen ergänzen wir regelmäßig um Betriebsbesichtigungen, Expertenbesuche und Fachvorträge. So runden wir nicht nur unser fachliches Profil ab, sondern sorgen auch dafür, dass Ihre Ausbildung praxisorientiert und vernetzt verläuft. Darüber hinaus können sich aus den Kontakten zu ausgewählten Unternehmen potentielle „Auftraggeber“ für Ihre Projektarbeit ergeben.

Projektpräsentationen

Im zweiten Studienjahr arbeiten Sie in Kleingruppen an Ihrem individuellen Projektthema. Zum Abschluss Ihrer gruppenorientierten Projektarbeit präsentieren Sie Ihre Ergebnisse studienjahrübergreifend vor allen Studierenden. Selbstverständlich laden wir hierzu auch die Vertreter der Unternehmen ein, welche Ihr Projektthema gestellt haben; zudem wird die örtliche Presse über diesen Termin informiert. Nach der Präsentation nehmen wir uns gemeinsam die Zeit, Ihre Ergebnisse angemessen bei einem Umtrunk zu würdigen.

Gemeinsame Abschlussfeier

Nach drei Jahren gemeinsamer Studienzeit ist es für uns sehr wichtig, Sie in einem feierlichen Rahmen zu verabschieden. Selbstverständlich sind auch Ihre Familien herzlich eingeladen. Freuen Sie sich darauf!

Ehemaligen-Treffen

Der Kontakt zu Ehemaligen liegt uns sehr am Herzen, nicht nur um zu erfahren, wie sich unsere ehemaligen Studierenden beruflich entwickelt haben, sondern auch, um unternehmerische Kontakte zu pflegen und neu aufzubauen, das heißt, auch Sie als Studierende profitieren von Ehemaligen-Treffen.

Weiterführende Informationen

Sofern Sie an weiteren Informationen zum Bildungsgang Wirtschaftsfachschule interessiert sind, dann lesen Sie in unserem Flyer weiter. Downloads

Vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns, damit wir Sie ausgehend von Ihren beruflichen Erfahrungen, Wünschen und persönlichen Zielvorstellungen individuell beraten können.

Selbstverständlich freuen wir uns auch darauf, Sie als Unternehmen - ausgehend von Ihren betrieblichen Erfordernissen - hinsichtlich unseres ausbildungsbegleitenden Studienganges zu informieren.

Anmeldungen nimmt unser Sekretariat gerne entgegen. Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Die Wirtschaftsfachschule auf FACEBOOK

Ansprechpartner