Trinationale Projekte

auslandspraktika
auslandspraktika
auslandspraktika

Trinationale Projekte eröffnen Ihnen im Bildungsgang Kaufmännische Assistenten für Fremdsprachen die Perspektive, europäische Themen an verschiedenen Lernorten aufzugreifen. Die Leitung dieser Projekte liegt beim Gustav-Stresemann-Institut und beim Deutsch-Französischen Jugendwerk.

Ziele von Trinationalen Projekten im Kurzüberblick:

  • Förderung der interkulturellen Kompetenz durch die Begegnungen mit Schülern verschiedener Länder
  • Verknüpfung von europäischen Themen mit berufsfachlichen, sozial- und gesellschaftspolitischen Inhalten
  • Spielerischer Zugang zu einem neuen fremdsprachlichen Wortschatz
  • Erkundung der jeweiligen Projektorte

Im Folgenden berichten wir über einige ausgewählte Aktivitäten:

Trinationales Projekt 2014 / 2015 mit Fremdsprachenassistenten und Schülern unserer Partnerschulen in Grenoble/Frankreich und Györ/Ungarn

Thema: Geld regiert die Welt.

Das erste einwöchige Projekttreffen fand im März 2014 in Berlin statt, wo zum Thema persönliche Erfahrungen im Ländervergleich ausgetauscht wurden. Eine wichtige Bedeutung haben neben der Bearbeitung des Schwerpunktthemas auch die interkulturelle Begegnung sowie Stadterkundungen und Betriebsbesichtigungen zum Thema.

Das nächste Treffen fand im November 2014 in Dunkerque in Frankreich statt, wo man das Thema durch die Erstellung eines Dokumentarfilms und Besuchen bei alternativen, nicht auf Gewinn hin orientierten Unternehmen, vertieft hat.

Lesen Sie dazu den Beitrag Geld regiert die Welt?!?

Trinationales Projekt 2012 / 2013 mit Fremdsprachenassistenten und Schülern unserer Partnerschulen in Grenoble/Frankreich und Györ/Ungarn

Thema: Medien in Europa, Chancen und Risiken

Die einwöchigen Projekttreffen fanden in Berlin, Dunkerque und Györ statt. Auf unterschiedliche Weise wurde das Thema bearbeitet. In Berlin gab es Diskussionsrunden mit dem zuständigen Ausschuss im Bundestag sowie der Mobbingberatungsstelle sowie den Besuch des Museums für Kommunikation.

In Dunkerque wurde das Thema bei der Erstellung von Filmsequenzen im Stopp-Motion Verfahren und während einer Live-Radiosendung behandelt. In Györ wurde durch das Thema „Marketing“ die wirtschaftliche Komponente des Themas einbezogen und anschließend erfuhren die Teilnehmer bei einem Ausflug nach Budapest während der Betriebsbesichtigung der Sektkellerei Törley Interessantes zu Marketingstrategien und deren Durchführung.

Lesen Sie dazu den Beitrag Frühjahr 2012 bis Frühjahr 2013 - Trinationales Projekt mit 12 Fremdsprachenassistenten