Schulprogramm

Das vorliegende Schulprogramm beschreibt den Stand der Schulprogrammarbeit als Prozess bis zum 31.12.2012. Dieses Programm ist eine "lose Blattsammlung", die es ermöglicht, stetige Erweiterungen, Aktualisierungen und Verbesserungen vorzunehmen. Auf diese Weise leistet unser Schulprogramm einen wesentlichen Beitrag zur permanenten Evaluation unserer Erziehungs- und Unterrichtsarbeit.

Es ist das Ergebnis der Arbeitsprozesse in der Lehrerkonferenz, in den Besprechungen der Abteilungsleiter und Studiendirektoren und insbesondere in den Bildungsgangkonferenzen. Die Schulkonferenz und der Schülerrat werden regelmäßig in die Schulprogrammarbeit mit eingebunden.

Schwerpunkte der Arbeit in der Schule ist neben der Verbesserung des Unterrichts, die Arbeit in den Bildungsgängen und der Weiterentwicklung des Europäischen Gedankens. Als „Europaschule in NRW“ fühlen wir uns unserem Schulnamen verpflichtet. Robert Schuman, der als französischer Außenminister für das vereinte Europa eingesetzt hat, ist für uns ein Sinnbild, den Europagedanken mit in das Blickfeld unserer Arbeit zu nehmen.

In den einzelnen Bildungsgängen wurden verschiedene Schulentwicklungsmaßnahmen durchgeführt, die in diesem Programm dargestellt werden. Die Evaluationen der Maßnahmen zeigen, dass das Robert-Schuman-Berufskolleg sehr differenziert in den einzelnen Bildungsgängen arbeitet und die eigene Arbeit eingehend reflektiert. Das Schulprogramm, das im Internet veröffentlich wird, richtet sich an interessierte Schülerinnen und Schülern, Eltern, Betriebe, die Industrie- und Handelskammer Essen und an die Rechtsanwaltskammer Hamm. Die Stadt Essen als Schulträger und die Bezirksregierung Düsseldorf, Schulaufsicht, erhalten einen ausführlichen Bericht über die Arbeit. Interessierte Lehrerinnen und Lehrer, die sich an unserer Schule bewerben wollen, finden hier Informationen über die Schule.

Die Qualitätsanalyse Anfang 2013 hat uns wichtige Impulse für unsere weitere Arbeit gegeben. Das Thema individuelle Förderung wird uns in den kommenden Jahren noch intensiver beschäftigen. In der Anlage ist eine Übersicht über die Maßnahmen, Aktivitäten und Projekte zur individuellen Förderung an unserer Schule. Durch die neuen Bildungspläne in der Höheren Handelsschule wird die Unterrichtsentwicklung stärker in den Fokus der Schulentwicklung genommen. Das Thema „Gesunde Schule“ wird durch die Befragung zum Thema „Lehrergesundheit“ durch das Land NRW (COPSOQ) stärker ins Blickfeld rücken. Wir werden das Thema „Unterrichtsentwicklung“ mit dem Thema „Gesunde Schule“ verknüpfen, weil Schüler- und Lehrergesundheit Auswirkungen auf den Unterricht und auf den Erfolg von Unterricht hat.

Allen Leserinnen und Lesern unseres Schulprogramms wünsche ich eine interessante Lektüre. Über Rückmeldungen zu unserem Schulprogramm würden wir uns sehr freuen. Das komplette Schulprogramm erhalten Sie hier als PDF-Datei

1.12.2012

OStD Thomas Haep


Freitag, 25.08.2017 - Ende Praktikum Fremdsprachen

Montag, 28.08.2017 - Schriftliche Nachprüfungen/Nachversetzungen (Zweijährige HöHa und Assistenten)

Dienstag, 29.08.2017 - Ende Sommerferien