Höhere Handelsschule

Voraussetzungen

Um die Höhere Handelsschule besuchen zu können, benötigen Sie die Fachoberschulreife („Mittlere Reife“). Es spielt dabei keine Rolle, ob Sie diese an einer Hauptschule, Handelsschule, Realschule, Gesamtschule oder am Gymnasium erworben haben.

Allgemeines

Sie interessieren sich für wirtschaftliche Zusammenhänge?

Sie können sich vorstellen, später einmal eine kaufmännische Ausbildung zu absolvieren oder an einer Fachhochschule zu studieren?

Dann sind Sie bei uns in der Höheren Handelsschule an der richtigen Adresse!

  • Einblicke in kaufmännische Berufsfelder und wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Erste berufliche Erfahrungen durch ein begleitetes Praktikum
  • Erhöhung der Berufschancen für einen Einstieg in eine kaufmännische Ausbildung
  • Berechtigung zum Studium an der Fachhochschule bei Nachweis der vollen Fachhochschulreife („Fachabitur“)
  • Verknüpfung von kaufmännischen Inhalten mit Medienkompetenzen in modern ausgestatteten Datenverarbeitungsräumen
  • Vertiefung der bisherigen Englischkenntnisse mit dem Schwerpunkt Business English
  • Möglichkeit zum Erlernen/Vertiefen einer zweiten Fremdsprache (Spanisch oder Französisch) an einer Europaschule

Die Höhere Handelsschule ermöglicht es Ihnen, in zwei Jahren die Fachhochschulreife zu erlangen. In möglichst kleinen Klassen (in der Regel maximal 25 Schüler/-innen) haben Sie im Normalfall von der ersten bis zur siebten Stunde Unterricht. An Samstagen findet kein regulärer Unterricht statt.

Folgende Unterrichtsfächer erwarten Sie:

  • Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen
  • Informationswirtschaft
  • Englisch
  • Deutsch
  • Mathematik
  • Volkswirtschaftslehre
  • Gesellschaftslehre/Politik
  • Biologie
  • Sport
  • Religion
  • Wahlfach: Spanisch oder Französisch als zweite Fremdsprache oder Europäische Wirtschaftslehre (Wirtschaftsgeographie/ Außenhandel)

Eingeführte Lehrbücher

Zu Beginn Ihrer schulischen Ausbildung informieren wir Sie über die Lehrbücher, welche wir in den jeweiligen Fächern einsetzen. Beachten Sie, dass Lernmittel und Fahrtkosten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen erstattet werden und dass Möglichkeiten der Ausbildungsförderungen nach BAFÖG bestehen.

Hier finden Sie eine Auswahl an Lehrbüchern, die wir einsetzen:

W plus V: BWL mit Rechnungswesen. Schülerbuch und Arbeitsbuch mit Lernsituationen
, Cornelsen Verlag
W plus V: Informationswirtschaft. Lernsituationen
, Cornelsen Verlag
Das Deutschbuch (für die Fachhochschulreife)
, Cornelsen Verlag
Lambacher Schweizer: Mathematik für die Fachhochschulreife (Wirtschaft und Verwaltung)
, Klett Verlag

Prüfungen und Abschlüsse

Welche Prüfungen müssen Sie meistern?

Der zweijährige Bildungsgang schließt mit schriftlichen Prüfungen in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch sowie Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen ab. Jede Prüfung dauert 180 Minuten.

Sie können sich nach Bekanntgabe der schriftlichen Prüfungsergebnisse freiwillig für bis zu zwei mündliche Prüfungen melden.

Welchen Abschluss erreichen Sie?

Nach Bestehen der Abschlussprüfung erhalten Sie ein Zeugnis, das berufliche Kenntnisse und die Fachhochschulreife (schulischer Teil) bescheinigt.

Um die volle Fachhochschulreife zu erreichen, benötigen Sie noch zusätzlich praktische Erfahrungen. Diese können Sie z.B. durch eine mindestens zweijährige Berufsausbildung, eine mindestens zweijährige Berufstätigkeit oder durch 24-wöchiges Praktikum nachweisen.

Näheres zum Praktikum erfahren Sie hier.

Für die volle Fachhochschulreife müssen Sie 24 Wochen Praktikum im kaufmännischen Bereich nachweisen. Diese können sich wie folgt zusammensetzen:

  • 8 Wochen werden Ihnen durch die regelmäßige und aktive Teilnahme in den Fächern BWL mit Rechnungswesen und Informationswirtschaft anerkannt.
  • Das Praktikum findet 14 Tage vor Beginn der Osterferien statt.
  • 14 Wochen können Sie vor oder nach dem Besuch der Höheren Handelsschule oder auch während der Ferien absolvieren (generell mindestens 2 Wochen in den Ferien, während der Sommerferien höchstens 4 Wochen).

Aktivitäten im Bildungsgang

Unterstützung bei der Ausbildungsplatzsuche

Wir begleiten Sie bei der Berufswahl, indem wir unter anderem Ausbildungsmessen besuchen, Sie über den Ablauf des Bewerbungsverfahrens informieren, Ihnen bei der Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen helfen, Einstellungstests mit Ihnen durchführen und Vorstellungsgespräche und Gruppenübungen (unterstützt durch junge Mitarbeiter Essener Unternehmen) simulieren.

Europäische Projekte

Als Europa-Schule nehmen wir an verschiedenen europäischen Projekten teil. Im Schuljahr 2015/2016 beginnt z.B. ein dreijähriges Erasmus+ Projekt zum Thema Nachhaltigkeit, bei dem neben unseren Schülerinnen und Schülern der Höheren Handelsschule auch Schulen aus Österreich, Ungarn und Rumänien mitmachen.

Individuelle Beratung

Neben den SV-Lehrern, den Beratungslehrern und unserer Sozialpädagogin stehen Ihnen insbesondere die Klassenlehrerteams zur Seite, die Sie u. a. in der Klassenlehrerstunde in Bezug auf schulische Schwierigkeiten, aber auch bei privaten Problemen unterstützen. Regelmäßig kommt auch eine Mitarbeiterin der Arbeitsagentur in unsere Schule, um Sie hinsichtlich der Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten zu informieren.

Sportliche und abwechslungsreiche Einführungstage im Klassenverband

Da Sie als neue Schüler unserer Schule meist nur wenige Ihrer Mitschüler kennen, bereiten wir für Sie für die erste Woche Einführungstage vor. Hier haben Sie außerhalb des normalen Unterrichts die Möglichkeit, Ihre Klassenkameraden, Ihre Klassenlehrer und das Schulgebäude kennenzulernen und erhalten anhand eines Beispielunternehmens erste Einblicke in kaufmännische Zusammenhänge.

Gewaltpräventionstraining, Konflikttraining

Uns ist ein friedlicher und respektvoller Umgang untereinander wichtig, deshalb bieten wir Ihnen hier zwei Module an. Zum einen findet an einem Tag das Theaterstück „Tatverdächtige“ mit einem darauf aufbauendem Schülertraining durch die Steimel-Menschner-Projekte statt. Zum anderen führen wir im Regelfall in der 11. Klasse ein Gewaltpräventionstraining über mehrere Wochen im Klassenverband mit Ihnen durch.

Integriertes 2-wöchiges Praktikum

In den letzten beiden Wochen vor den Osterferien in der 11. Klasse führen Sie ein Praktikum in einem kaufmännischen Unternehmen oder einer Verwaltung durch. Dadurch erhalten Sie Einblicke in die „Wirklichkeit“ eines Betriebs, können in der Schule Gelerntes anwenden, Ihren Berufswunsch überprüfen und vielleicht ergibt sich auch aus der Praktikumsstelle ein Ausbildungsplatz. Natürlich können Sie das Praktikum in den Osternferien freiwillig verlängern.

Viele weitere Aktivitäten

Interessierten Schülern bieten wir an, am Planspiel Börse teilzunehmen, die SV organisiert regelmäßig Sporttage/Turniere, Sie unternehmen mit Ihren Klassenlehrern Ausflüge, Betriebsbesichtigungen, vielleicht auch eine Klassenfahrt, ...

Weiterführende Informationen

Sofern Sie sich einen kompakten Überblick über den BildungsgangHöhere Handelsschule“ verschaffen möchten, dann nutzen Sie auch unseren Flyer.

Anmeldungen nimmt unser Sekretariat gerne entgegen. Zur Anmeldung benötigen Sie:

  • Anmeldeformular
  • Bewerbung
  • tabellarischer Lebenslauf
  • aktuelles Foto
  • Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse

Die Unterlagen geben Sie bitte persönlich bei uns ab.

Kontaktieren Sie uns gerne, sofern sich weitere Fragen ergeben.

Informieren Sie sich auch auf den Seiten des Schulministeriums

Ansprechpartner