Ausbildung zum/zur Bankkaufmann/-kauffrau

Voraussetzungen

Sie haben einen Ausbildungsvertrag für den Ausbildungsberuf Bankkauffrau bzw. Bankkaufmann abgeschlossen? Dann sind Sie bei uns richtig!

Ihre bundesweit geregelte Ausbildung findet im Rahmen des dualen Ausbildungssystems statt, das heißt es erfolgt einerseits eine Ausbildung in Ihrem Ausbildungsbetrieb selbst (praktischer Teil) und andererseits eine Ausbildung am Berufskolleg (theoretischer Teil).

Ihre Anmeldung an unserem Berufskolleg übernimmt Ihr Ausbildungsbetrieb für Sie.

Allgemeines

Wir am Robert-Schuman-Berufskolleg begleiten Sie bei Ihren vielfältigen, betrieblichen Erfahrungen mit einem Unterricht, der sich an beruflichen Anforderungssituationen orientiert und der Sie in Ihrer beruflichen und persönlichen Handlungskompetenz stärkt.

Neben einer zweieinhalbjährigen Ausbildung bieten wir Ihnen auch die Ausbildung in einem Zeitraum von zwei Jahren an.

Ihr Unterricht findet in den Unterrichtsräumen unseres Schulgebäudes „Sachsenstraße“ statt und ist in Blockform organisiert, planen Sie ein, dass ein Block je nach Dauer des Schuljahres sechs bis sieben Wochen lang ist.

Um Ihnen und Ihren Ausbildungsbetrieben eine zeitliche Strukturierung Ihrer Ausbildung zu ermöglichen, haben wir hier die Blockablaufpläne des laufenden und kommenden Schuljahres hinterlegt.

Wir legen großen Wert darauf, dass in der Regel Auszubildende von mindestens zwei Kreditinstituten zusammen lernen. Dadurch möchten wir einen durchgehenden praktischen Erfahrungsaustausch bei bankspezifischen Themen fördern.

Eingeführte Lehrbücher

Zu Beginn des ersten Unterrichtsblocks bieten wir Ihnen eine Sammelbestellung an, an der Sie sich als Auszubildende beteiligen können.

Sie können sich hier über die Lehrbücher informieren, welche wir in unserem lernfeldorientierten Unterricht einsetzen.

Fach Buchtitel/Verfasser/Verlag
Allgemeine Wirtschaftslehre Allgemeine Wirtschaftslehre für den Bankkaufmann/Bankkauffrau, Autor/-in(en):Heinz Möhlmeier, Friedmund Skorzenski, Günter Wierichs, Bildungsverlag Eins, Bestellnr. 8920
Rechnungswesen Rechnungswesen und Steuerung für Bankkaufleute -Kompaktwissen-
/ Decker/Schmelz
Stam Verlag 8030
Betriebswirtschaftslehre Betriebslehre der Banken und Sparkassen/
Richard, Mühlmeyer
Merkur Verlag Rinteln 0130-6
Mathematik Grundkurs der Bankmathematik
Richard, Schwitala/
Merkur Verlag Rinteln 0164-0
Recht Wirtschaftsgesetze für Wirtschaftsschulen und die kaufmännische Ausbildung, 978- 3-482-52719-7, XIV, NWB Verlag GmbH & Co. KG
Wirtschaftsenglisch Money Matters / Susan Lau, Cornelsen Verlag 22153

Zur weiteren Anschaffung werden von uns die nachfolgenden Werke empfohlen; bitte bestellen Sie diese nicht zu Beginn der Ausbildung, da im Laufe der Ausbildung i. d. R. neue Auflagen erscheinen. Die Fachlehrer informieren rechtzeitig, zu welchem Zeitpunkt die jeweiligen Werke eingesetzt werden. Auch hier wird von uns eine Sammelbestellung angeboten.

Fallstudien und Übungen zur Betriebslehre der Banken und Sparkassen. Eine Aufgabensammlung zum handlungsorientierten Lernen Richard/Mühlmeyer/Merkur Verlag Rinteln:

Heft 1: Kontoführung
Heft 2: Zahlungsverkehr
Heft 3: Geldanlage auf Konten
Heft 4: Wertpapiere/Depot
Heft 5: Kredite
Heft 6: Außenwirtschaftsverkehr

Prüfungen und Abschlüsse

Sie haben während der Berufsausbildung eine IHK-Zwischenprüfung abzulegen. Diese hat das Ziel festzustellen, in welchen der Lernbereiche, die Ihre Ausbildungsordnung vorsieht, Ihre Stärken und Ihre individuellen Unsicherheiten bestehen.

IHK-Zwischenprüfung

Nach der Verordnung über die Berufsausbildung zur/zum Bankkauffrau / Bankkaufmann sind in einer Prüfungszeit von 120 Minuten ca. 60 Aufgaben aus unterschiedlichen Funktionen zu bearbeiten:

Prüfungsfächer bzw. Funktionen laut Ausbildungsordnung:

Kontoführung und nationaler Zahlungsverkehr

  • Kontoführung
  • Nationaler Zahlungsverkehr
  • Information und Kommunikation

Anlage auf Konten

  • Geld- und Vermögensanlage
  • Rechnungswesen und Steuerung

Wirtschafts- und Sozialkunde

  • Das ausbildende Unternehmen
  • Personalwesen und Berufsbildung
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, Umweltschutz

Wissenswertes rund um die Zwischenprüfung

Nach der Zwischenprüfung erhalten Sie von der zuständigen Industrie- und Handelskammer eine Teilnahmebescheinigung zugesandt. Auf dieser Bescheinigung ist wiederum der Text der Prüfungsinhalte aufgeführt. Zusätzlich ist die Zahl der Aufgaben aufgeführt, die dazu im Aufgabensatz der Zwischenprüfung enthalten waren, sowie die Aufgabenzahl, die davon in der Prüfung richtig gelöst wurde.

Durch die Gegenüberstellung von Soll- und Istwerten ist auf einen Blick festzustellen, bei welchen Prüfungsinhalten die Bearbeitung der dazugehörenden Aufgaben Schwierigkeiten bereitet hat. Die Nachbereitung der Zwischenprüfung ist somit gezielt möglich.

Um eine Gesamtbeurteilung des erreichten Prüfungsergebnisses zu erleichtern, wird auf der Teilnahmebescheinigung außerdem angegeben, wie vielen Punkten die Zahl der richtig gelösten Aufgaben entspricht und wie viele Punkte von allen Prüfungsteilnehmern des Ausbildungsberufs im Durchschnitt im Kammerbezirk erreicht wurden.

Ihre Abschlussprüfung zur/zum Bankkauffrau/-mann erfolgt vor der IHK und besteht aus einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung.

Ihre schriftlichen Prüfungsfächer im Überblick:

  • Bankwirtschaft
  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Rechnungswesen und Steuerung
Prüfungsfächer Prüfungsverfahren Prüfungszeit Prüfungstag
Bankwirtschaft Gebunden und ungebunden 150 Minuten 1. Prüfungstag
Wirtschafts- und Sozialkunde Gebunden
(maschinell auswertbar)
60 Minuten 2. Prüfungstag
Rechnungswesen und Steuerung Gebunden
(maschinell auswertbar)
60 Minuten 2. Prüfungstag

Wann erfahren Sie Ihre Ergebnisse?

Bei der IHK können Sie etwa vier Wochen nach der schriftlichen Abschlussprüfung die vorläufigen Prüfungsergebnisse online mit Hilfe Ihrer persönlichen Zugangsdaten abrufen. Diese Daten gehen Ihnen mit der Einladung zur Prüfung zu.

Bei der mündlichen Prüfung müssen Sie im Rahmen einer Kundenberatung zeigen, dass Sie in der Lage sind, Kundengespräche systematisch und situationsbezogen durchzuführen. Mit erfolgreich bestandener Prüfung vor der IHK ist Ihre Ausbildung beendet.

Davon unabhängig erhalten Sie von uns, sofern die schulischen Leistungsanforderungen erfüllt wurden, ein Berufsschulabschlusszeugnis. Ihre individuelle Berufsschulabschlussnote können Sie sich in Absprache mit der Industrie- und Handelskammer auf Ihrem IHK-Abschlusszeugnis dokumentieren lassen.

Als Europaschule schlägt unser Herz für Fremdsprachen. Deshalb bieten wir Ihnen während Ihrer Ausbildungszeit die Möglichkeit, das KMK-Fremdsprachenzertifikat (pdf-Dokument) in Englisch zu erwerben.

Aktivitäten im Bildungsgang

Praxisvorträge externer Referenten

Kernanliegen Ihrer dualen Ausbildung ist die permanente Verknüpfung schulischer und bankpraktischer Inhalte. Dieser Herausforderung stellen wir uns gerne und laden regelmäßig Experten ansässiger Kreditinstitute und der Deutschen Bundesbank in den Unterricht ein. Die Vor- und Nachbereitung dieser Praxisvorträge, beispielsweise aus den Bereichen Altersvorsorge oder Geldpolitik, gehört selbstverständlich dazu.

Erweiterung des Fächerkanons

Wir bereiten Sie im Rahmen der zweijährigen Ausbildung in dem zusätzlichen Unterrichtsfach „Einführung in die Versicherungslehre“ auf die gestiegene Bedeutung von Allfinanzkonzeptionen vor. Unser Ziel ist es, Ihre Kompetenz dahingehend zu fördern, Risiken Ihrer Privatkunden zu analysieren und kundenorientiert ausgewählte Lebens-, Sach- und Vermögensversicherungen anzubieten.

Wirtschaftsenglisch

Die Globalisierung der Märkte schreitet immer weiter voran und das Erlernen von Fremdsprachen ist für Sie als Mitarbeiter eines Kreditinstitutes unabdingbar. Wir erweitern unseren Englischunterricht deshalb um Wirtschaftsenglisch, damit Sie kompetent und flexibel betriebliche Alltagssituationen bewältigen und sich sicher mit möglichen Geschäftspartnern verständigen können.

Coaching

Wir bieten Ihnen – nach vorheriger Terminvereinbarung – den Raum und die Zeit, ein individuelles Coachinggespräch zu führen. Anlässe für ein Coachinggespräch sind sehr individuell, ein Lerncoaching könnte beispielsweise dann für Sie interessant sein, wenn Sie persönliche Lernhemmnisse wahrnehmen, Lern- und Arbeitstechniken überdenken oder Ihr Zeitmanagement in Frage stellen.

Ausgehend von Ihren Stärken und Schwächen unterstützen wir Sie bei der Formulierung und Umsetzung Ihrer persönlichen Ziele. Das Coachinggespräch folgt einem strukturierten Ablauf, der den Grundsätzen eines im Management angewandten und bewährten Coachingmodells entspricht. Wir arbeiten lösungsorientiert mit Ihnen und sind uns sicher, dass SIE die Lösung Ihres Problems oder Konfliktes selbst entwickeln können. Auf diesem Weg unterstützen wir Sie gerne. SIE entscheiden, ob Sie ein oder auch mehrere Gespräche mit Ihrem Coach führen möchten.

Kooperation der dualen Partner für eine erfolgreiche Ausbildung

Das Verzahnen von betrieblicher und schulischer Ausbildung ist uns wichtig. Überzeugen Sie sich von unserem kooperativen Ansatz:

  • Regelmäßige Verbindungsstellensitzungen zwischen den Fachkollegen unseres Berufskollegs und Ihren Ausbildungsverantwortlichen für einen gemeinsamen Informations- und Erfahrungsaustausch
  • Ermöglichen von Betriebsbesichtigungen und Vorträgen unserer Partner verschiedener Kreditinstitute für eine laufende Anpassung Ihrer Ausbildung an neue Entwicklungen und Trends
  • Kooperative Besetzung der IHK-Prüfungsausschüsse mit Vertretern aus der Schule und den Kreditinstituten und Nachbesprechung der schriftlichen IHK-Prüfungen mit schulischen und betrieblichen Vertretern

Abschlussfeier

Uns ist es sehr wichtig, Sie nach einer gemeinsamen Ausbildungszeit am Robert-Schuman-Berufskolleg in einem angemessenen, feierlichen Rahmen zu verabschieden. Freuen Sie sich auf Ihre Zeugnisausgabe!

Studienberatung

Nach Ihrem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung zur/zum Bankkauffrau/-mann beraten wir Sie gerne hinsichtlich unserer Weiterbildungsmöglichkeiten in unserer Wirtschaftsfachschule zur/zum staatlich geprüften Betriebswirt/in.

Weiterführende Informationen

Sofern Sie sich einen kompakten Überblick über den Bildungsgang Banken verschaffen möchten, nutzen Sie auch unseren Flyer.

Anmeldungen nimmt unser Sekretariat gerne entgegen. Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Nutzen Sie auch den Service unseres Entschuldigungsformulars.

Kontaktieren Sie uns gerne, sofern sich weitere Fragen ergeben.

Ansprechpartner